Gedicht zufriedenheit. Das Gedicht Die Zufriedenheit von Johann Martin Miller

Johann Martin Miller/Zufriedenheit

gedicht zufriedenheit

Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832, deutscher Dichter, Naturforscher Aus: Dichtung und Wahrheit, dritter Teil; Quelle: Goethe Brevier, Reclam Verlag 1989. Nur allein der wonnige Gedanke: Sie ist glücklich! Manchmal verändert sich etwas in unserer Umgebung, wir werden kritisiert, ein Autofahrer trödelt vor uns her oder mit der Post kommt eine überhöhte Rechnung. Insofern hat Unzufriedenheit ihr Gutes. Die Zufriedenheit ist sein Nest. Zweifellos wird eine Person glücklich sein, sie zu erhalten.

Next

Weise Geschichten

gedicht zufriedenheit

Wenn die Fähigkeit, zufrieden zu sein, fehlt, dann können wir auch von allem anderen nicht genug haben. © Monika Minder Ich träumte dich, mein Glück Ich wollte nichts verlangen, schon gar kein Glück, keine Träume, die am Leben hangen. Da klinkt er auf, tritt ein so schnell, Und nun heißt's, er sei ein grober Gesell. Die erste und zweite sowie dritte und vierte Zeile reimen sich. Du wurdest von uns nicht vergessen, jetzt wird erst einmal ein Stück Torte auf dich gegessen. Wenn man zu Freunden kommt Man sollte nicht so lange allein bleiben, man versenkt sich in gewisse Interesses die den ganzen Geist einnehmen und wenn man in die Welt, ja zu Freunden kommt; so sieht man dass aussen keine Spur vorhanden ist von dem was uns innerlich beschäfftigt und dass man sein eigenstes gerade am wenigsten anknüpfen kann. Kommt das Häschen gesprungen, macht Männchen vor Freud: Guten Morgen, Rumpumpel, dein Geburtstag ist heut! Was weiss ich, wie es zugeht, dass die Gesellschaften mich drücken, dass die Höflichkeit mir unbequem ist, dass das, was sie mir sagen, mich nicht interessiert, dass das, was sie mir zeigen, mir entweder gleichgültig ist oder mich ganz anders aufregt.

Next

Johann Martin Miller/Zufriedenheit

gedicht zufriedenheit

Der Baum ist breit, mein Freund, der Schatten gibt, und keiner braucht den andern zu verdrängen. Du kannst davon die unterschiedlichsten Güter, ja sogar den unterschiedlichsten Service in beruflichen und privaten Bereichen erwerben. Zitat von Wir alle träumen von einem magischen Rosengarten hinter dem Horizont, statt uns über die Rosen zu freuen, die schon heute vor unseren Fenstern wachsen. Der Poet aber deutet auf die Stelle hin. Was frag' ich viel nach Geld und Gut, Wenn ich zufrieden bin! Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832, deutscher Dichter, Naturforscher zu Johann Peter Eckermann 17.

Next

Geburtstagswünsche für Gesundheit und Zufriedenheit

gedicht zufriedenheit

Hier noch müssen wir glücklich sein. Ich glaub mich trifft der Schlag. Ich kann dir nicht sagen Ich kann dir nicht sagen, was ich schon die kurze Zeit an Menschlichkeit gewonnen habe. Darum geht es in dem folgenden Gedicht zum Geburtstag. Das Leben ist aus Taten und verwegen, Ein hohes Ziel, gehaltener's Bewegen, Der Gang und Schritt, doch Seligkeit aus Tugend Und großer Ernst, und dennoch lautre Jugend. Sprüche der Zufriedenheit sind eher etwas für einen selbst.

Next

ZUFRIEDENHEIT

gedicht zufriedenheit

Umgekehrt können Menschen, die wenig Besitz haben, voller Lebensfreude sein und viel Spaß am Leben haben. Wie es mit der Zufriedenheit auf Dauer funktionieren kannZufriedenheit gehört eher zu den geduldigen Tugenden. Du kennst die wahren Schätze im Leben: die Gesundheit um all die Schönheit wahrnehmen zu können und die Zufriedenheit, alles im Leben lieben zu können. Doch schöne Geburtstagsgedichte, so wie sie hier zu finden sind, dürften eine willkommende Abwechslung sein. Von klassischen bekannten und unbekannten wie modernen Autoren.

Next

Kurze Geburtstagssprüche: 100 Kurze Geburtstagswünsche für Karten

gedicht zufriedenheit

Wer viel an Besitztümern besitzt, ist nicht unbedingt zufrieden und glücklich. Es kann sinnvoll sein, sich einmal im Jahr zum Beispiel am eigenen Geburtstag oder zum Jahresanfang mit dem Thema Zufriedenheit auseinanderzusetzen. Konzentrieren wir uns jedoch permanent auf den Mangel und verlieren das Gute und Erreichte aus den Augen, dann bezahlen wir dafür mit Unzufriedenheit. Es ist, als ob wir immer wieder mit dem Kopf gegen eine Wand laufen, statt nach einer Tür zu suchen. Wenn man sie aber auch auf ehrfurchtsvolle Weise in Zeit und Raum gewähren läßt, so werden sie erkennen, daß wir etwas gewahr werden, was weit darüber hinausgeht, welches allen angehört und ohne welches sie selbst weder tun noch wirken könnten: Idee und Liebe.

Next